Zu sehen ist BEE-Präsidentin Simone Peter, die die Pläne zur EEG Novelle kritisiert.

Foto: BEE

Die Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD hat den Passus im Entwurf der EEG Novelle gestrichen, der die erneuerbaren Energien als Gegenstand des öffentlichen Interesses und der öffentlichen Sicherheit definiert. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) kritisiert dies als einen massiven Vertrauensbruch.