Mit unserer Prognose vom 04.04. zur Einspeisevergütung lagen wir absolut richtig. Aufgrund der etwas konfusen Neuregelung des „annualisierter Brutto-Zubaus“ ergab sich ein therotisches Volumen von über 2 GW, was ja an sich überhaupt rein praktisch gar nicht zugebaut wurde. Die neuen Vergütungssätze sehen Sie in unserer Grafik.. Die Tabelle steht auf der Seite der Bundesnetzagentur zum Download bereit.