Ohne einen ausreichenden Klimaschutz droht ein Schaden von 23 Billionen Euro – dreimal so viele wie die Finanzkrise 2008. Doch was lernt die Politik daraus? In Katowice tagt die Klimakonferenz und selbst du Wirtschaft klagt gegen unzureichenden Klimaschutz.

Mehr als 400 internationale Großinvestoren rebellieren gegen die unzureichenden Maßnahmen von Regierungen weltweit gegen den Klimawandel – und fordern sie zu entschlossenem Handeln auf. Derzeit verhandeln mehr als 190 Staaten auf der UN-Klimakonferenz im polnischen Katowice über die Durchführung des 2015 vereinbarten Weltklimavertrags von Paris.

„Wir sind besorgt, dass die Umsetzung des Paris-Abkommens nicht weit genug geht, um das vereinbarte Ziel zu erreichen, den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten“, heißt es in einem gemeinsamen Aufruf von 415 Großbanken, Pensionsfonds, Lebensversicherern, Vermögensverwaltern und anderen milliardenschweren Anlegern an die Politiker.

weiterlesen … (Quelle Spiegel.de)