LOADING

Type to search

Kaco: Neuer blueplanet Photovoltaik-Wechselrichter für Gewerbe und Industrie – Solarserver

Share

Zu sehen ist der neue blueplanet Photovoltaik-Wechselrichter von Kaco.

Foto: Kaco new energy

Kaco new energy bringt einen neuen blueplanet Photovoltaik-Wechselrichter mit 105 Kilowatt Leistung auf den Markt. Die Ausgangsspannung von 400 Volt ermöglicht es, den blueplanet 105 TL3 ohne Zusatzkosten an den Transformator vor Ort anzuschließen. Das gleiche Prinzip verfolgt die 480-Volt-Variante mit der Leistung von 125 Kilowatt für den Markt in Nordamerika. Beide Wechselrichter sind somit darauf ausgelegt, die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Projekten in Gewerbe und Industrie zu steigern.

„Die Leistungsschalter des blueplanet 105 TL3 sind aus Siliziumkarbid, das sich durch eine hohe thermische Belastbarkeit auszeichnet. Gegenüber dem Vorgänger haben wir beim blueplanet 105 TL3 fast 15 Prozent mehr Leistung – er hat sozusagen mehr PS unter der Haube. Trotzdem haben wir es geschafft, die mechanischen Abmessungen des Geräts identisch zum Vorgänger zu lassen. Wir gehen damit gezielt auf Kundenwünsche ein, um die Anfangsinvestitionen zu senken“, sagt Kurt Desimpelaere, CSO von Kaco new energy.

Kuppelschalter integriert

Auch beim Netz- und Anlagenschutz fallen die üblichen hohen Kosten weg: Die notwendigen Kuppelschalter sind im neuen blueplanet Photovoltaik-Wechselrichter integriert und direkt durch die Steuereinheit aktivierbar. Die hohe Überbelegung um das 1,5-fache der AC-Leistung verdankt der Wechselrichter ebenfalls den hitzeresistenten Siliziumkarbid-Leistungsschaltern.

Zum Schutz vor Überspannung verfügt der neue Wechselrichter DC-seitig über Ableiter Typ 1+2; die Ableiter für die AC-Seite sowie die RS485- und Ethernet-Schnittstellen lassen sich mit einem Handgriff nachrüsten. Überhaupt ist für die Wartung des Wechselrichters allein der Schraubenzieher nötig, während Inbetriebnahme und Updates sogar aus der Ferne möglich sind.

DC-Combiner für mehr Flexibilität

Gleichzeitig hat Kaco new energy sein Angebot an DC-Combinern modernisiert. Zusammen mit den Wechselrichtern sorgen die Strangsammler für große Flexibilität bei gewerblichen und industriellen Photovoltaik-Anlagen. Die Wechselrichter werden dafür an zentraler Stelle installiert, während die DC-Combiner nahe der Solarmodule hängen. Durch dieses ‚Virtual Central‘ Konzept lassen sich AC-Leitungen auf den Dächern vermeiden und – falls nötig – Sicherheitsanforderungen an Lichtbogenfehler und Rapid Shutdown sehr praktisch im DC-Combiner umsetzen.

Der neue blueplanet Photovoltaik-Wechselrichter erweitert das Angebot an Siliziumkarbid-Wechselrichtern von Kaco.

10.11.2020 | Quelle: Kaco new energy | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH