LOADING

Type to search

Rheinland-Pfalz: 14 Millionen Euro zusätzlich für Balkonmodule, Agro-Photovoltaik, Solar-Carports und Wallboxen – pv magazine Deutschland

Share

Das Bundesland baut seine „Solar-Offensive“ aus. Die Photovoltaik-Speicher-Förderung läuft weiter und will künftig noch mehr fördern, um die Solarenergie als Wirtschaftsfaktor zu stärken.

„Mittwochs im MUEFF“ klingt nach verfrühtem Karnevalsstart. In Rheinland-Pfalz ist dies jedoch eine Veranstaltungsserie des Umwelt- und Energieministeriums, das sich MUEFF abkürzt. Am Mittwoch ging es dabei um das Thema „Solar-Offensive Rheinland-Pfalz: Investitionen für Klima und Konjunktur“. Vor knapp einem Jahr hat das Ministerium seine „Solar-Offensive“ mit einem Förderprogramm für Photovoltaik-Speicher gestartet. Nun soll die Kampagne deutlich ausgeweitet werden.

14 Millionen Euro zusätzlich sind aus dem Corona-bedingten Nachtragshaushalt für die Photovoltaik bewilligt worden. Daher werden künftig nicht nur Speicher erweitert, sondern auch Solarcarports, Balkon-Steckermodule, Wallboxen und Agro-Photovoltaik-Vorhaben gefördert, wie die Grünen-Umweltministerin Ulrike Höfken auf der Veranstaltung in Mainz ankündigte. Denn mit Solarenergie lasse sich nicht nur das Klima schützen. Sie generiere auch Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Rheinland-Pfalz. Die genauen Förderrichtlinien befänden sich derzeit noch in der Abstimmung. Sie sollen jedoch schnellstmöglich veröffentlicht werden, wie eine Sprecherin der Ministeriums auf Anfrage von pv magazine erklärte.

Mit der Nachfrage nach der Photovoltaik-Speicher-Förderung zeigt sich das Ministerium zufrieden. Insgesamt mehr als 3300 Anträge seien bei der Energieagentur eingegangen. Ursprünglich waren fünf Millionen Euro für das Programm bereitgestellt worden. „Mit den zusätzlichen Mitteln können wir noch viele weitere Vorhaben unterstützen“, sagte Höfken weiter. Das Programm richtet sich an Privathaushalte, Schulen, kommunale Liegenschaften, karitative Einrichtungen und Unternehmen. Gerade das Handwerk profitiere von den Investitionen in Photovoltaik. 1000 neue Photovoltaik-Dachanlagen mit Photovoltaik-Speichern bringen rund 19 Millionen Euro Investition nach Rheinland-Pfalz, so die Ministerin.

Die „Solar-Offensive“ solle dazu beitragen, dass der Anteil der Photovoltaik weiter steigt. Dazu werde auch gerade ein Solar-Kataster für das Bundeslang erstellt. Auch umfasse die Kampagne die Leitlinie Elektromobilität in der Landesverwaltung, eine Freiflächenverordnung zur Installation von Photovoltaik-Anlagen auf ertragsschwachem und artenarmem Grünland sowie die umfassende Beratung und Information.

Stephan Rothe

Geschäftsführer / CEO, EEHD Erneuerbare Energien Handel und Distribution GmbH

    1