LOADING

Type to search

Rheinland-Pfalz baut Solarförderung aus – Solarserver

Share

Rheinland-Pfalz baut weiter die Solarförderung aus. Wie das Landes-Umweltministerium mitteilte, kommen künftig auch Solarcarports, Balkonsteckmodule, Wallboxen oder Agro-PV-Vorhaben in den Genuss einer Förderung. „Die Solarenergie ist ein elementarer Pfeiler der Energiewende. Um diese weiter zu unterstützen und unsere Zielsetzung – eine vollständige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien bis 2030 – zu erreichen, bauen wir unsere erfolgreiche Solar-Offensive weiter aus.“ Das kündigte Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken an. Dazu zähle auch die Erweiterung des stark nachgefragten Solar-Speicher-Programms. Gemeinsam mit Gästen aus der Solarwirtschaft, dem Naturschutz und der Bürgerenergie diskutierte sie im Rahmen einer Veranstaltung unter dem Motto Solar-Offensive Rheinland-Pfalz über die Chancen der Solarenergie für das Land.

Alleine 14 Millionen Euro investiere Rheinland-Pfalz zusätzlich aus dem Corona-bedingten zweiten Nachtragshaushalt in die klimafreundliche Solarenergie. Denn Energie aus Sonne schütze nicht nur das Klima, sondern kurbele die Konjunktur an und generiere Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Rheinland-Pfalz, so Höfken weiter.

Solar-Speicher-Programm: Mehr als 3.250 Anträge

„Damit der Eigenbedarf stärker aus regenerativen Energiequellen gedeckt werden kann, unterstützen wir Privathaushalte, Schulen, kommunale Liegenschaften, karitative Einrichtungen und Unternehmen dabei, neben einer PV-Anlage auch in einen Solarspeicher zu investieren“. Das sagte Höfken weiter. „Mit Erfolg: Mehr als 3.250 Anträge sind bereits bei der Energieagentur eingegangen. Und mit den zusätzlichen Mitteln können wir noch viele weitere Vorhaben unterstützen.“ Gerade das Handwerk profitiere enorm von diesen Investitionen. 1.000 neue PV-Dachanlagen mit Solarspeicher brächten rund 19 Millionen Euro Investition nach Rheinland-Pfalz.

Bis zum Jahr 2030 will das Land die Stromversorgung vollständig aus erneuerbaren Energien gewinnen. Jede zweite in Rheinland-Pfalz erzeugte Kilowattstunde Strom bestehe bereits heute aus Energie aus Wind, Sonne, Biomasse oder Wasser.

Die Solar-Offensive werde einen Beitrag dazu leisten, den Anteil der Solar-Energie im Land weiter auszubauen. Auch auf Bundesebene setze sich Rheinland-Pfalz innerhalb der Offensive für den Wegfall von Hemmnissen sowie bessere gesetzliche Vorgaben ein. Zudem umfasse die Solar-Offensive die Leitlinie Elektromobilität in der Landesverwaltung. Auch eine Freiflächenverordnung zur Installation von PV-Anlagen auf ertragsschwachem und artenarmen Grünland zähle dazu.

1.10.2020 | Quelle: Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Stephan Rothe

Geschäftsführer / CEO, EEHD Erneuerbare Energien Handel und Distribution GmbH

    1